Skip to content
Home » Ein kleines Moosmännchen wohnt im Blumentopf und flüstert dem Kind nachts Geschichten aus dem Garten zu

Ein kleines Moosmännchen wohnt im Blumentopf und flüstert dem Kind nachts Geschichten aus dem Garten zu

Ein kleines Moosmännchen wohnt im Blumentopf und flüstert dem Kind nachts Geschichten aus dem Garten zu

In einem kleinen Blumentopf auf dem Fensterbrett lebte ein kleines Moosmännchen. Das Moosmännchen war sehr klein, kaum so groß wie eine Hand. Es hatte einen grünen Körper und einen braunen Hut aus Moos.

Das Moosmännchen war sehr freundlich und liebte es, Geschichten zu erzählen. Es kannte alle Geschichten aus dem Garten, von den Blumen und den Bäumen, von den Bienen und den Schmetterlingen.

Eines Nachts, als das Kind im Bett lag und nicht einschlafen konnte, hörte es ein leises Flüstern.

“Psst”, sagte das Flüstern. “Hörst du mir zu?”

Das Kind öffnete die Augen und sah das kleine Moosmännchen auf dem Rand des Blumentopfs sitzen.

“Ja, ich höre dir zu”, sagte das Kind.

“Ich möchte dir eine Geschichte erzählen”, sagte das Moosmännchen. “Eine Geschichte von einer kleinen Blume, die sich nach der Sonne sehnte.”

Das Moosmännchen erzählte dem Kind die Geschichte von der kleinen Blume. Die Blume wuchs im Schatten eines großen Baumes. Sie sehnte sich danach, die Sonne zu sehen, aber der Baum war zu groß und versperrte ihr die Sonne.

Eines Tages kam ein starker Wind und wehte den Baum um. Die kleine Blume war endlich frei und konnte die Sonne sehen. Sie war so glücklich, dass sie ihre Blütenblätter öffnete und strahlte.

Das Kind war von der Geschichte des Moosmännchens begeistert. Es schloss die Augen und träumte von der kleinen Blume.

In seinem Traum sah das Kind die kleine Blume in der Sonne stehen. Die Blume war so schön und glücklich.

Das Kind lächelte. Es war froh, dass das Moosmännchen ihm die Geschichte erzählt hatte.

Ende

Unterstützen Sie 1 Tasse Kaffee für den Schriftsteller : https://ko-fi.com/mehtabglobal

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *