Skip to content
Home » Ein kleiner Maulwurf backt nachts leckere Traumkuchen, die schöne Träume bescheren

Ein kleiner Maulwurf backt nachts leckere Traumkuchen, die schöne Träume bescheren

Ein kleiner Maulwurf backt nachts leckere Traumkuchen, die schöne Träume bescheren

Tief unter der Erde, in einem gemütlichen Bau aus weichen Blättern und Moos, wohnte Max der Maulwurf. Max war kein gewöhnlicher Maulwurf, denn nachts, wenn die Sterne am Himmel funkelten, verwandelte sich sein Bau in eine duftende Backstube.

Auf seinem Herd aus glatten Steinen brutzelte und köchelte es dann emsig. Max rührte Teig aus Mondstaub und Sonnenstrahlen, knetete Wolkenflaum zu fluffigen Böden und backte Traumkuchen in allen Farben des Regenbogens.

Jeder Kuchen hatte eine besondere Füllung: Erdbeerträume für süße Abenteuer, Schokoladengeschichten für lustige Erlebnisse und Blaubeerwölkchen für himmlischen Schlaf.

Wenn die ersten Sonnenstrahlen durch die Erde schimmerten, packte Max die Kuchen in kleine Körbchen und machte sich auf den Weg. Durch dunkle Tunnel und enge Gänge huschte er, vorbei an schlafenden Regenwürmern und schnarchenden Käfern.

Sein Ziel waren die Kinderzimmer, wo er die Kuchen sanft neben die schlafenden Kinder legte. Der Duft der Kuchen weckte süße Träume, die sich sanft in die Köpfe der Kinder schlichen. So träumten sie von lächelnden Sonnenblumen, sprechenden Bäumen und Schokoladenregen.

Eines Nachts beobachtete die kleine Emilia, wie Max ihr einen Kuchen ins Zimmer brachte. Sie wunderte sich, wer der geheimnisvolle Bäcker wohl sein könnte. Neugierig folgte sie ihm am nächsten Abend durch die Gänge unter der Erde, bis sie zu seiner Backstube gelangte.

Max erschrak zuerst, doch Emilia lächelte ihm freundlich zu. Sie erzählte ihm von ihren schönen Träumen und wie sehr sie sich freute, ihn kennengelernt zu haben. Von da an waren sie Freunde. Emilia half Max manchmal beim Backen, rührte den Teig und verzierte die Kuchen mit bunten Blüten.

So sorgten sie gemeinsam dafür, dass die Kinder im Dorf jede Nacht süße Träume hatten und mit einem Lächeln auf den Lippen aufwachten. Und Max der Maulwurf backte nicht nur Traumkuchen, sondern auch Freundschaften, die heller leuchteten als jeder Stern am Himmel.

Unterstützen Sie 1 Tasse Kaffee für den Schriftsteller : https://ko-fi.com/mehtabglobal

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *