Skip to content
Home » Ein Kind hilft einem traurigen Stern, wieder zu leuchten, indem es ihm seine Wünsche zuflüstert.

Ein Kind hilft einem traurigen Stern, wieder zu leuchten, indem es ihm seine Wünsche zuflüstert.

Ein Kind hilft einem traurigen Stern, wieder zu leuchten, indem es ihm seine Wünsche zuflüstert

Es war einmal ein kleines Kind namens Anna, das in einem kleinen Dorf in den Bergen lebte. Anna liebte es, nachts in den Himmel zu schauen und die Sterne zu beobachten. Sie hatte einen besonderen Stern, den sie am meisten liebte. Er war der hellste Stern am Himmel und sie nannte ihn “Wunschstern”.

Eines Nachts, als Anna in den Himmel schaute, sah sie, dass ihr Wunschstern nicht mehr so hell leuchtete wie sonst. Er war matt und grau und sah sehr traurig aus. Anna war besorgt. Sie wollte ihrem Wunschstern helfen, wieder zu leuchten.

Am nächsten Tag ging Anna in den Wald. Sie setzte sich auf einen großen Stein und schloss die Augen. Sie dachte an all die Dinge, die sie sich wünschte. Sie wünschte sich Frieden auf der Welt, sie wünschte sich, dass alle Kinder glücklich sein sollten, und sie wünschte sich, dass ihr Wunschstern wieder zu leuchten beginnen sollte.

Anna öffnete die Augen und sah zum Himmel auf. Sie flüsterte ihrem Wunschstern all ihre Wünsche zu. Sie flüsterte ihm leise und sanft zu, bis sie keine Wünsche mehr hatte.

Dann wartete Anna. Sie wartete und wartete. Und siehe da! Langsam begann ihr Wunschstern wieder zu leuchten. Er wurde immer heller und heller, bis er wieder der hellste Stern am Himmel war.

Anna war so glücklich! Sie hatte ihrem Wunschstern geholfen, wieder zu leuchten. Und sie wusste, dass ihre Wünsche in Erfüllung gehen würden.

Ende

Unterstützen Sie 1 Tasse Kaffee für den Schriftsteller : https://ko-fi.com/mehtabglobal

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *