Skip to content
Home » Ein Kind entdeckt, dass es fliegen kann und nachts über die schlafende Stadt schwebt

Ein Kind entdeckt, dass es fliegen kann und nachts über die schlafende Stadt schwebt

Ein Kind entdeckt, dass es fliegen kann und nachts über die schlafende Stadt schwebt

Es war einmal ein Kind namens Lukas, das in einer kleinen Stadt lebte. Lukas war ein ganz normales Kind, mit braunen Haaren und blauen Augen. Er ging zur Schule, spielte mit seinen Freunden und half seinen Eltern im Haushalt.

Eines Nachts lag Lukas im Bett und konnte nicht einschlafen. Er sah zum Fenster hinaus und sah den Mond und die Sterne am Himmel. Er wünschte sich, er könnte fliegen und zu den Sternen fliegen.

Plötzlich spürte Lukas ein seltsames Gefühl. Es war, als würde er schweben. Er schloss die Augen und konzentrierte sich auf dieses Gefühl. Und dann öffnete er die Augen und sah, dass er tatsächlich flog!

Lukas war so aufgeregt! Er flog durch das Fenster und hinaus in die Nacht. Er flog über die Dächer der Häuser und sah die schlafenden Menschen in ihren Betten. Er flog über den Fluss und sah die Boote im Hafen schaukeln.

Lukas flog so lange, bis er müde wurde. Dann flog er zurück zu seinem Haus und landete auf dem Dach. Er kletterte durch das Fenster und legte sich wieder ins Bett. Er schlief sofort ein und träumte von seinem Flug.

Am nächsten Morgen wachte Lukas auf und war sich nicht sicher, ob er das alles nur geträumt hatte. Aber dann sah er aus dem Fenster und sah den Mond und die Sterne. Er wusste, dass er wirklich geflogen war.

Lukas beschloss, niemandem von seinem Geheimnis zu erzählen. Er wollte es für sich behalten. Aber er konnte es kaum erwarten, wieder zu fliegen.

In den nächsten Nächten flog Lukas jede Nacht. Er flog über die Stadt und sah die Menschen in ihrem Alltag. Er flog über die Felder und sah die Tiere grasen. Er flog über die Berge und sah die Wolken unter sich.

Lukas liebte es zu fliegen. Es war das schönste Gefühl, das er je erlebt hatte. Er fühlte sich frei und glücklich.

Eines Nachts flog Lukas über den Wald, als er ein kleines Mädchen sah, das auf einem Baumstamm saß und weinte. Lukas landete neben ihr und fragte sie, was los sei.

Das Mädchen erzählte Lukas, dass sie sich verlaufen hatte. Sie war mit ihren Eltern im Wald spazieren gegangen, aber sie war von ihnen weggekommen.

Lukas beschloss, dem Mädchen zu helfen. Er nahm sie auf seinen Rücken und flog sie zurück zu ihren Eltern.

Die Eltern des Mädchens waren so dankbar, dass Lukas ihnen geholfen hatte. Sie luden ihn zum Abendessen ein und Lukas erzählte ihnen von seinen Flügen.

Die Eltern des Mädchens waren sehr beeindruckt von Lukas’ Geschichte. Sie sagten ihm, dass er ein ganz besonderes Kind sei.

Lukas war glücklich, dass er dem Mädchen helfen konnte. Er wusste, dass er seine Flugfähigkeit nutzen konnte, um anderen Menschen zu helfen.

Von diesem Tag an flog Lukas nicht nur zum Spaß, sondern auch, um anderen Menschen zu helfen. Er rettete Menschen aus brennenden Häusern, er half der Polizei bei der Suche nach Verbrechern und er brachte kranke Kinder ins Krankenhaus.

Lukas wurde ein Held. Die Menschen nannten ihn “das fliegende Kind”.

Lukas war glücklich, dass er anderen Menschen helfen konnte. Er wusste, dass seine Flugfähigkeit ein Geschenk war, und er wollte dieses Geschenk nutzen, um die Welt besser zu machen.

Unterstützen Sie 1 Tasse Kaffee für den Schriftsteller : https://ko-fi.com/mehtabglobal

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *