Skip to content
Home » Ein Delfin erzählt von seinem Leben im Meer und zeigt dem Kind unter Wasser Sterne

Ein Delfin erzählt von seinem Leben im Meer und zeigt dem Kind unter Wasser Sterne

Ein Delfin erzählt von seinem Leben im Meer und zeigt dem Kind unter Wasser Sterne

In einer Bucht mit kristallklarem Wasser lebte Finn, ein neugieriger Delfin mit einer schimmernden Rückenflosse. Eines Tages schwamm er am Strand entlang und entdeckte ein Mädchen am Ufer. Sie saß im Sand und schaute sehnsuchtsvoll aufs Meer.

“Hey!”, rief Finn auf seine Art, ein Pfeifen, Klicken und Zwitschern, das nur Kinder des Meeres verstehen konnten. “Warum so traurig?”

Das Mädchen schaute überrascht ins Wasser. “Niemand will mit mir spielen”, hauchte sie. “Und im Meer verstecken sich bestimmt furchterregende Monster.”

Finn lachte, ein fröhliches Blasen an die Wasseroberfläche. “Monster? Unsinn! Das Meer ist voller Freunde!” Er erzählte von seinen Abenteuern mit den bunten Fischen, die Verstecken spielten, den sanften Riesen der See, die ihn auf ihrem Rücken trugen, und den geheimnisvollen Tintenfischen, die mit leuchtender Farbe malten.

Das Mädchen staunte. “Wirklich?”, fragte sie leise.

Finn nickte. “Komm mit mir und sieh selbst!”

Mit einem freudigen Schrei sprang er ins Wasser und die Wellen trugen ihn zu dem Mädchen. “Kannst du atmen?”, flüsterte sie.

Finn zwinkerte mit einem Auge. “Natürlich! Aber ich kann dir auch helfen.” Mit sanfter Nase stupste er sie an und spürte, wie sie sich entspannte. Langsam tauchte sie unter die Wasseroberfläche.

Dort erwartete sie eine Welt voller Wunder. Bunte Fische schillerten im Sonnenlicht, Seepferdchen versteckt in Korallen winkten ihr zu, und ein riesiger Walhai glitt majestätisch vorbei. Das Mädchen lachte und schwamm neben Finn, der ihr alles erklärte.

Als die Sonne zu sinken begann, führte Finn sie an einen geheimen Ort. Unter einem Felsen befand sich eine Höhle, deren Decke von leuchtenden Planktonorganismen erleuchtet war. Es sah aus wie ein Sternenhimmel unter Wasser.

“Wow!”, rief das Mädchen und ließ sich auf den Sandboden sinken.

“Die Sterne erzählen Geschichten”, sagte Finn leise. “Von versunkenen Schätzen, sprechenden Schildkröten und magischen Delfinen, die Träume erfüllen.”

Das Mädchen lächelte und ließ sich von den Sternen Geschichten ins Ohr flüstern. Sie hatte nicht nur das Meer von seiner schönsten Seite kennengelernt, sondern auch einen neuen Freund gefunden. Von da an spielten sie jeden Tag zusammen, erkundeten die Unterwasserwelt und träumten unter dem Sternenhimmel des Meeres. Und das Mädchen wusste, dass sie im Meer nicht Monster, sondern Freunde und Abenteuer finden würde.

Unterstützen Sie 1 Tasse Kaffee für den Schriftsteller : https://ko-fi.com/mehtabglobal

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *