Skip to content
Home » Der Traumzug | Gute nacht geschichte kurz

Der Traumzug | Gute nacht geschichte kurz

Der Traumzug

In einer Nacht, als der Mond wie ein riesiger Milchbonbon am Himmel prangte, ertönte plötzlich ein leises Pfeifen. Lena riss die Augen auf. Vor ihrem Fenster stand kein gewöhnlicher Zug, sondern ein dampfender Traumzug, dessen Waggons aus Sternenstaub und Schokoladendächern gebaut waren.

“Komm mit, Lena!”, winkte eine freundliche Lokomotivführerin mit Haaren aus Regenbogen und Sternenbrillen. Lena zögerte kurz, dann kletterte sie voller Neugier in den nächsten Waggon. Der war gemütlich eingerichtet mit Wolkenkissen und Lichterketten aus Glühwürmchen.

Der Traumzug zischte los, und Lena flog durch die Nacht. Sie durchquerte regenbogenfarbene Wolkenmeere, tauchte in schimmernde Ozeane aus Sternenstaub und sauste durch blühende Landschaften aus Schokoriegeln. In jedem Waggon erlebte sie ein neues Abenteuer:

  • Sie tanzte mit Feen im Kristallpalast der Eisfee,
  • half einem Sternenbäcker beim Verteilen seines leuchtenden Gebäckes,
  • ritt auf einem Wolkenpferd durch ein Land aus bunten Träumen,
  • und sang den Schlafliedern der Meerjungfrauen zu.

Mit jedem Abenteuer lernte Lena etwas Neues: Mut, Hilfsbereitschaft, Kreativität und Freude. Und je mehr sie lernte, desto heller leuchtete der Waggon, in dem sie saß.

Am Ende der Reise landete der Traumzug sanft neben Lenas Bett. Sie wachte langsam auf, das Herz voller Freude und der Kopf voller Erinnerungen. “Es war mehr als nur ein Traum”, flüsterte sie, “es war ein echtes Abenteuer!”

Die nächsten Nächte wartete Lena sehnsüchtig auf das Pfeifen des Traumzugs. Und manchmal, wenn der Mond hell am Himmel stand, hörte sie es leise in der Ferne. Dann schlief sie mit einem Lächeln ein, wissend, dass der Traumzug sie schon bald auf eine neue, wunderbare Reise mitnehmen würde.

Vielleicht wartest auch du ja auf den Traumzug? Schließe einfach die Augen und träume groß. Dann hörst du vielleicht auch sein Pfeifen und kannst mit auf eine Abenteuerreise in die Welt der Träume gehen. Vergiss dabei nicht, offen für Neues zu sein, denn die schönsten Erlebnisse verstecken sich oft an den unerwartetsten Orten. Und wer weiß, welche Abenteuer und wunderbaren Dinge du dort entdecken wirst!

Unterstützen Sie 1 Tasse Kaffee für den Schriftsteller : https://ko-fi.com/mehtabglobal

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *