Skip to content
Home » Der Mond verleiht dem Kind für eine Nacht seine Leuchtkraft und es erhellt die Dunkelheit.

Der Mond verleiht dem Kind für eine Nacht seine Leuchtkraft und es erhellt die Dunkelheit.

Der Mond verleiht dem Kind für eine Nacht seine Leuchtkraft und es erhellt die Dunkelheit

Es war einmal ein Kind namens Emma, das in einem kleinen Dorf in den Bergen lebte. Emma liebte es, nachts in den Himmel zu schauen und den Mond zu betrachten. Sie träumte davon, eines Tages selbst so hell leuchten zu können wie der Mond.

Eines Nachts, als Emma im Bett lag und den Mond ansah, klopfte es an ihrem Fenster. Emma öffnete das Fenster und sah eine wunderschöne Fee vor sich stehen.

“Die Mondfee bin ich”, sagte die Fee. “Ich habe deine Träume gehört und möchte dir etwas schenken.”

Die Fee berührte Emmas Stirn und Emma spürte, wie sich ihr Körper mit Licht füllte. Sie wurde so hell wie der Mond!

“Danke, Fee!”, rief Emma. “Jetzt kann ich die Dunkelheit erhellen!”

Emma flog aus dem Fenster und in die Nacht. Sie flog über das Dorf und sah die Menschen in ihren Häusern schlafen. Sie flog über den Wald und sah die Tiere in ihren Höhlen ruhen. Sie flog über die Berge und sah die Wolken unter sich.

Emma leuchtete so hell, dass die Dunkelheit verschwand. Die Menschen im Dorf wachten auf und sahen Emma am Himmel. Sie staunten und bewunderten ihr Licht.

Emma flog die ganze Nacht lang und erhellte die Dunkelheit. Sie war glücklich, dass sie anderen Menschen helfen konnte.

Am nächsten Morgen wachte Emma auf und ihr Licht war verschwunden. Aber sie war nicht traurig. Sie wusste, dass sie die Erinnerung an diese Nacht immer in ihrem Herzen tragen würde.

Emma ging in den Garten und sah die Blumen in der Sonne blühen. Sie sah die Vögel am Himmel singen. Sie sah die Bienen von Blume zu Blume fliegen.

Emma lächelte. Sie wusste, dass die Welt ein schöner Ort war, und sie war froh, dass sie dazu beitragen konnte, sie zu erhellen.

Unterstützen Sie 1 Tasse Kaffee für den Schriftsteller : https://ko-fi.com/mehtabglobal

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *